18. - 21. Februar 2021
Messezentrum Salzburg

Anglerurlaub Südböhmen: Warum Sie da heuer hinsollten

Fischen in Norwegen, Alaska oder Schottland? Fehlanzeige! Corona macht Fischern einen Strich durch die Rechnung. Aber es gibt reizvolle Alternativen. 

 
 

© Czech Tourism

 

Es sind die Traumgebiete eines jeden Fischers. Alaska, Schottland oder Norwegen locken jedes Jahr zahlreiche Angeltouristen in ihre atemberaubenden Naturlandschaften. Nur heuer macht das Corona-Virus vielen einen Strich durch die Rechnung. Müssen Fischer also ihren idyllischen Urlaub an den Nagel hängen? Nein! Denn es gibt reizvolle Alternativen. All das bietet nämlich auch Südböhmen, genauer gesagt der Südböhmische Gebietsverband des Tschechischen Fischereiverbandes. Auf fast 8000 Hektar finden sich hier fast vergessene Perlen der Natur. Ein Geheimtipp, wo nicht nur Karpfen, Zander und Hecht den Köder packen, sondern sich das Angeln dank wunderschönen Gewässern in vollen Zügen genießen lässt. 
 

Warum Südböhmen?

Die Teiche und Wasserläufe Südböhmens stellen dominante Elemente der südböhmischen Landschaft dar. Eine Kulturlandschaft die vom harmonischen Zusammenleben von Mensch und Natur zeugt. So kann der fast 490 Hektar große Rožmberk-Teich auf 400 Jahre Anglergeschichte zurückblicken. Nicht zu vergessen: Die verlockenden Schmankerln der böhmischen Küche, die das Anglererlebnis zeitgleich zu einem unvergesslichen Gourmeterlebnis macht. Über 30 Reviere bietet Südböhmen. Wir geben Ihnen einen Vorgeschmack was Raub- und Friedfischangler in dieser einzigartigen Region erwartet. Die besten Reviere im Überblick. 
 

Reviere in Südböhmen

Über 30 Reviere bietet Südböhmen. Wir möchten hier einen Vorgeschmack geben was Raub-und Friedfischangler in dieser einzigartigen Region erwartet:
 

Fischerei-Anglerrevier Hamerský Bach 1 A

Das Revier bildet der Teich Vajgar, eine der ältesten Teiche in Tschechien. Hier gilt der sog. K70 – also Karpfen über 70 cm müssen nach dem Fang ins Revier zurückgegeben werden. Beim Fang gibt es hier außer dem Karpfen sehr oft Brachsen, Plötzen, und schön verfärbte Rotfedern. Raubfisch-Fans können sich über Zander, Hechte, Barsche und auch Riesenwelse freuen.
 

Fischerei-Anglerrevier Moldau 30-32 (Talsperre Lipno)

Die Talsperre Lipno gehört zu den meistbesuchten Lokalitäten in der Tschechischen Republik, die mit Recht als Urlaubs- und Fischerperle in Südböhmen bezeichnet wird. Hier ist also durchaus mit Gesellschaft zu rechnen. Vor allem der Fang eines großen Zanders lockt zahlreiche Angler nach Lipno. Auch Hecht, Barsch und Wels sind reichlich vertreten. Dank des klaren Wassers, können Fischer hier auch Regenbogenforellen landen.
 

Fischerei-Anglerrevier Malše 6 (Wasserreservoir Květoňov)

Dieses Wasserreservoir ist eines der bekanntesten zum Fliegenfischen geeigneten stehenden Gewässer in der Tschechischen Republik. Im Revier ist nur das Angeln auf Kunstfliege und das Spinnen mit großen Ködern für den Hechtfang gestattet. Der häufigste Fang ist die Regenbogenforelle, aber auch Hechte, Zander und Karpfen sind zu finden. Da das Fischen auch vom Boot aus gestattet ist, kann auch vom Belly-Boat aus mit der Fliege gefischt werden.
 

Fischerei-Anglerrevier Moldau 16-19 (Talsperre Orlík)

Die Talsperre Orlík ist in den Jahren 1954 – 1961 erbaut worden und ist das zweitgrößte Wasserreservoir in der Tschechischen Republik. Hier können verschiedene Angeltechniken angewandt werden. Vor allem der Raubfischfang lockt viele Angler hierher die den Fang eines Zanders, Barsches, Hechts oder Welses anstreben. Karpfenfischer landen hier von Zeit zu Zeit gigantische Exemplare.
 

Fischerei-Anglerrevier Vltava 24 (Moldau 24)

Dieser Moldauteil knapp über České Budějovice (Budweis) ist ein Revier, das selbstbestimmt wirtschaftet und kann nur mit einem Sondererlaubnisschein befischt werden. Sowohl Fliegenfisch als auch Spinnfischen ist möglich. Während Anfang der Saison vor allem Streamer fängig sind, zeigen sich später Nymphen als besonders erfolgreich. Regenbogenforellen über 50cm und Barben über 70cm sind hier keine Seltenheit – auch Näslinge sind zu finden. 
 

Fischerei-Anglerrevier Otava 4 (Wottawa 4)

Dieses Revier ist sehr abwechslungsreich und bietet verschiedene Angelmöglichkeiten. Während am oberen Teil Fliegen- und Spinnfischer auf ihre Kosten kommen, ist am unteren Teil ein perfekter Ort zum Karpfenangeln mit Feeder oder Treibangel. Fliegenfischer werden auf Trockenfliege mit wunderschönen Äschen belohnt aber auch Barben sind häufig. 
 

Fischerei-Anglerrevier Volyňka 3 P (Wolinka 3 P)

Dieses Forellenrevier erfreut vor allem Fliegenfischer und Liebhaber vom feinen Spinnfischen. Dieser kleinere Fluss mit steinernem Strombett hat eine große Population an Forellen, Äschen und Döbeln. Auch Regenbogenforellen und Saiblinge werden besetzt.

 

 

Weitere Reviere finden Sie online: www.jiznicechy.cz/de/entspannt

Beim Tourismusamt CzechTourism kann die deutschsprachigen Broschüre „Anglererlebnisse in Südböhmen“ kostenlos angefordert werden (Tel. 01/89 202 99, wien@czechtourism.com