• 20. - 23. Februar 2020
  • Messezentrum Salzburg

Die Experten vor Ort.

Die Fliegenbinder

Anton Pousar

Für Anton aus Finnland ist Hechtangeln und das Binden von Hecht Streamern die große Leidenschaft.
Beim Fliegenbinden versuche ich, große Hechtfliegen herzustellen, die leicht zu werfen sind.
Letztendlich macht es einen Unterschied, ob diese leicht und einfach zu werfen sind.

Roberto Musuarana

Roberto fischt seit seinem 12.Lebensjahr mit der Fliege. Fliegenbinder seit 1986.
Seine Leidenschaft hat ihn um die Welt geführt, er bindet jegliche Art von Fliegen und Streamern, eine Vorliebe hat er für Forellen und Lachsfliegen.
Infolgedessen lernte ich, alle Arten von Ködern zu bauen, mit einer besonderen Vorliebe für Forellen und Lachsfliegen.
Er verbringt seine Zeit gerne an den Flüssen Sloweniens, Österreichs und Schwedens.

Heinz Zöldi

Heinz Zöldi, verheiratet, zwei Kinder, die mittlerweile auch schon Fliegen binden. Fliegenbinder seit 25 Jahren und die Basics in Slowenien erlernt.

Den Feinschliff habe ich mir durch viele Stunden am Bindestock selbst beigebracht. Ich binde alle Arten von Fliegen, jedoch habe ich eine Vorliebe für realistische Muster mit geknüpften Körpern.

Quasi die Verbindung von klassischen und modernen Techniken.

Franz Xaver Ortner

Bereits als Dreikäsehoch kam Franz Xaver Ortner mit der Fischerei in Verbindung. Richtig begonnen mit dem Fischen hat er aber erst 1975, am Salzburger Fuschlsee. Nachdem er seine ersten eigenen Saiblings- und Maränen -Nymphen für die Hegene gebunden hatte, packte Ihn die Leidenschaft des Fliegenbindens. Seither leitet er Bindekurse für alle Begeisterten ob Klein oder Groß, präsentiert seine Künste auf Messen, ist Gewinner von internationalen Fliegenbinderwettbewerben, restauriert und repariert Ruten und Rollen aller Art , leitete Angelreisen  und berichtete über diese – einfach ein Allrounder wenn’s ums Fischen geht!

Die Werfer

Jan Kubala

Jan Kubala fischt seit seiner Kindheit. Jede freie Minute verbringt er am Wasser.

Mit dem  Fliegenfischen  - vorwiegend mit der Trockenfliege oder Nymphe auf Äschen und Forellen -  begann er vor 11 Jahren.

Das Fliegenbinden gehört fast genau solange zu seiner großen Leidenschaft.

Turnierfischer der 1. Tschechischen Liga

VISION und HURCH FlyFishing Repräsentant Tschechien

Sepp Fuchs

Sepp Fuchs wurde in Kärnten geboren und lebte bis zum seinen 23. Lebensjahr in Österreich. 1970 übersiedelte er in die Niederlande. 1974 begann er erstmalig mit dem Fliegenfischen und fischt seit vielen Jahren, vorwiegend an der Küste auf Wolfbarsch und Meerforelle. Sepp Fuchs ist bekannt als innovativer Fliegenwurflehrer (z.B. SF-Rollwurf-Training auf der Wiese) und als ehemaliger niederländischer "Fly Casting Champion". Heute gehört er zu den angesehensten Lehrern für das Fliegenfischen. Seine große Leidenschaft ist es, anderen Menschen das Fliegenfischen in seiner Gesamtheit näher zu bringen

Hans Spinnler

Der Schweizer Hans Spinnler fischt nun schon annähernd 40 Jahren intensiv mit der Fliege.

Hans Spinnler leitet seit 30 Jahren erfolgreich seine professionelle Fliegenfischerschule und bietet europaweit Fliegenfischerkurse mit der Ein-, und Zweihand- Fliegenrute an.
Hans Spinnler ist zertifizierter „Master Flycasting Instructor (FFFE/EFFA)
Sein Spezialgebiet ist die Unterhandtechnik.
Hans Spinnler wurde vom Erfinder der Unterhandtechnik persönlich ausgebildet und ist weltweit einer der wenigen, zertifizierten Unterhandtechnik- Experten.2015 hat Hans Spinnler den ersten deutschsprachigen Lehrfilm über die Unterhandtechnik mit der Zweihand-Fliegenrute veröffentlicht.
Seit 1991 betreibt Hans Spinnler auch eine Lodge für Lachsfliegenfischer an der Orkla, einem der produktivsten Lachsflüsse in Norwegen. Hans verbringt jedes Jahr einen Großteil der Lachssaison an der Orkla. Durch seine, über dreißigjährige Erfahrung als Lachsfliegenfischer hat er sich in Europa auch einen Namen als Experte für das Fliegenfischen auf atlantische Lachse erarbeitet.

Mehr Info’s über Hans Spinnler auf www.spinnler-fliegenfischen.ch

Rudy v. Duijnhoven

Wurde am 20.Januar 1961 geboren und erwarb 1987 auf der Photo Fach Schüle in Apeldoorn (NL) sein Diplom als freischaffender Reportagefotograf. Nachdem er dreizehn Jahre in einem Gartenbau-Betrieb arbeitete, begann er in Mai 1992 sein eigenes Geschäft als Fotograf und Autor. Seine Tätigkeit besteht jetzt aus Artikel schreiben, fotografieren für Kataloge und Magazin-Kolumnen, fotografieren auf Shows, Workshops zum Fliegenbinden und Casting und auf verschiedenen Shows in Europa Wurfdemos zu geben. Seit Januar 1992 ist Rudy Koordinator für Fliegenfischen des monatlichen „BEET-Sportvissersmagazine“, Herausgeber Vipmedia in Breda (NL). In den Büros etlicher Magazine in Holland und im Ausland befinden sich große Mengen von seinen Dias und Digitalfotos mit ganz vielen Themen aus der Sportfischerei. Diese Bilder wurden in vielen Ländern einschließlich Deutschland, England und USA für Publikationen verwendet. Heute fischt Rudy mit der Fliegenrute auf jeden Fisch, der bereit ist die Fliege zu nehmen, von Rotauge, Rotfeder, Brachse, Karpfen, Aland bis Seebarsch etc. in Holland, oder Blauhai in Irland, Payara und Sardinata in Venezuela, Tarpon und Snook auf Curacao und St. Maarten, Steelhead in British-Columbia, Meerforellen in Dänemark - die Möglichkeiten sind grenzenlos! Eine seiner größten Leidenschaften gilt dem Hechtfischen mit Streamer im Herbst und im Winter. Rudy ist auch Master Flycasting Instructor bei der EFFA, eine Europäische Organisation von Instruktoren im Fliegenwerfen (www.effa.info).

Martin Dvořák

Nationalität: CZ

Seit seinem 10. Lebensjahr fischt Martin mit der Fliege. Er liebt alle Techniken des Fliegenfischens, ganz besonders das Salzwasserfischen. Zu seinen Lieblings-Fischen zählen unter anderem: Steelheads, Bonefish, Yellowtail, Kingfish und unsere heimischen Fische, wie die Bachforelle und Äsche.

Glenda Powell

Wurde am 20.Januar 1961 geboren und erwarb 1987 auf der Photo Fach Schüle in Apeldoorn (NL) sein Diplom als freischaffender Reportagefotograf. Nachdem er dreizehn Jahre in einem Gartenbau-Betrieb arbeitete, begann er in Mai 1992 sein eigenes Geschäft als Fotograf und Autor. Seine Tätigkeit besteht jetzt aus Artikel schreiben, fotografieren für Kataloge und Magazin-Kolumnen, fotografieren auf Shows, Workshops zum Fliegenbinden und Casting und auf verschiedenen Shows in Europa Wurfdemos zu geben. Seit Januar 1992 ist Rudy Koordinator für Fliegenfischen des monatlichen „BEET-Sportvissersmagazine“, Herausgeber Vipmedia in Breda (NL). In den Büros etlicher Magazine in Holland und im Ausland befinden sich große Mengen von seinen Dias und Digitalfotos mit ganz vielen Themen aus der Sportfischerei. Diese Bilder wurden in vielen Ländern einschließlich Deutschland, England und USA für Publikationen verwendet. Heute fischt Rudy mit der Fliegenrute auf jeden Fisch, der bereit ist die Fliege zu nehmen, von Rotauge, Rotfeder, Brachse, Karpfen, Aland bis Seebarsch etc. in Holland, oder Blauhai in Irland, Payara und Sardinata in Venezuela, Tarpon und Snook auf Curacao und St. Maarten, Steelhead in British-Columbia, Meerforellen in Dänemark - die Möglichkeiten sind grenzenlos! Eine seiner größten Leidenschaften gilt dem Hechtfischen mit Streamer im Herbst und im Winter. Rudy ist auch Master Flycasting Instructor bei der EFFA, eine Europäische Organisation von Instruktoren im Fliegenwerfen (www.effa.info).

Die Vortragenden

Michael Komuczki

Michael Komuczki ist einer der old new generation in Österreich. Er wurde 1959 geboren und ist am südlichen Rande von Wien aufgewachsen. Schon in seiner Kindheit begann er mit dem Angeln an den Ziegelteichen in Vösendorf. Als Autor in mehreren internationalen Angelmagazinen, als Medienhersteller und als Werbeträger für Balzer ist er kein unbekannter in der europäischen Angelszene. Modernes Grund- und Karpfenangeln ist mehr als dreißig Jahre seine große Leidenschaft. Seine Vorliebe gilt den großen, natürlichen Gewässern wie der Donau und deren schwierigen Altwässern, dem Balaton und der Tisza in Ungarn, als auch dem Po in Italien. So angelte er in den 90er Jahren nahezu ein Jahrzehnt lang nachhaltig am Balaton unter sehr schwierigen Verhältnissen. Das Boot ist für ihn in seiner Angelstrategie ein fixer Bestandteil. Der jährliche Fang von vielen Ausnahmefischen, sein umfassendes anglerisches Detailwissen, seine Innovation, sowie seine Antriebskraft und Ideen sind ein Spiegelbild seiner Geisteshaltung. Einer seiner Leitgedanken stammt vom britischem Staatsmann Benjamin Disraeli - “Das Geheimnis des Erfolges ist, die Beständigkeit des Wollens!“ Besondere Impulse setzt er mit seinen zehn DVD-Produktionen zu unterschiedlichsten Themen im Angelbereich. Ein besonderes Anliegen ist für ihn die Weitergabe von Fertigkeiten und Erkenntnissen an junge, interessierte Angler. Angel ist für ihn weder Hobby noch Sport, sondern Lebenseinstellung!

Benedikt Götzfried

Seit mehr als 15 Jahren bin ich dem Spinnfischen, speziell dem Angeln mit Oberflächenködern verfallen. Die wohl spektakulärste Art des Angelns ist für mich Nervenkitzel und Ausgleich vom Alltag zugleich. Seit 2008 habe ich meine Erfahrungen in dieser Art der Fischerei in die Praxis umgesetzt  uns so entstand die Firma Topwater - Productions. Seit dem Tüfteln wir immer an neuen Ködern zum Fischen an der Oberfläche auf Rapfen, Döbel, Forellen, Hechten und Barschen.

Christian Dürnberger

Christian Dürnberger von Hurch Flyfishing fischt seit über 12 Jahren ausschließlich mit der Fliege.

Neben der Zweihand- und Streamerfischerei zählt das Nymphenfischen zu seinen Favoriten.

Er verbringt nahezu jede freie Minute am Wasser um seinen geschuppten "Freunden" nachzustellen.

Er vermittelt euch die Techniken von European Style Nymphing.

Uwe Lehrer

Dr.Uwe Lehrer hat sich darauf spezialisiert nicht nur Fliegenfischern, sondern auch Anglern, die normalerweise auf Hecht, Karpfen und Forellen und Co. fischen, die Angelei auf Großlachs näher zu bringen, wie dies normalerweise nur in Alaska und Kanada möglich ist. Uwe Lehrer hat die Lachsangelei auch für Nichtfliegenfischer optimiert und ist mit seiner Methode nun schon seit Jahren der erfolgreichste Lachsangler in Schwedens Lachsflüssen. Seine Rekordserie aus dem Jahr 2011 mutet dabei fast unglaublich an: über 60 Lachse, keiner unter einem Meter Länge. Der größte Fisch ging Ende Oktober auf seine Spinnfliege, mit über 58 Pfund Gewicht, der gewaltigste atlantische Lachs, der jemals auf Fliege gelandet werden konnte. Auch der schwedische Rekord 2015 ging wieder an Uwe Lehrer, gleich drei Fische über 20 Kg der Schwerste 22,7 Kg gefangen mit der 2-Hand-Fliegenrute. Bei Hunderten von Lachsspezialisten aus ganz Europa spricht diese Zahl für sich.

Thorsten Ahrens

Norwegen- Köder- und Geräteauswahl für 2020 von und mit Meeresangelprofi Torsten Ahrens

Hierzu haben wir den Top Meeresangelprofi Torsten Ahrens eingeladen. Bekannt als freier Autor von Angelzeitschriften, sowie über 30 Filmproduktionen für Angler – unter anderem zu sehen auf Amazon Prime Channel – WAIDWERK.

Er zeigt auf der Bühne (im Angelforum) mit seinen brandneuen Multi-Media Vorträgen Trends, Neuheiten, wissenswertes zum Thema Meeres- und Raubfischangeln, das Angeln in Norwegen. Zwischen seinen Vorträgen steht Ihnen dieser Top-Profi in einem – Workshop – Rede und Antwort.

Mit im Gepäck auch sein neuestes DVD Sortiment, so dass der Besuch bei Torsten Ahrens auch nachhaltig für Sie eine wertvolle Bereicherung sein wird, um auch Ihren Fangerfolg zu steigern.

Lernen Sie Torsten Ahrens kennen und profitieren Sie von dem langjährigen Erfahrungsschatz eines Profis, dass so in keinem Buch nachzulesen ist.

Alain Oberholzer

Beruf: Inhaber und Fishing-Guide der King Point Lodge am Lake Creek in Alaska

Ausbildung: gelernter Schreiner

Weiterbildungen: Höheres Wirtschaftsdiplom KLZ, Key Account Manager SAWI

Geburtsdatum: 26.09.1975

Hobbies: Angeln, Jagd, Fotografie, Musik

Zivilstand: Verheiratet

Marcel Budich

Marcel Budich ist Angler aus Leidenschaft seit seiner frühen Kindheit. Besonders die Techniken und Tricks des Karpfenangelns ziehen ihn immer wieder in seinen Bann. Das Zusammentreffen mit Karsten Jaszkowiak, dem Gründer von FISHSTONE, veränderte sein Angelleben. Die Herausforderung, seinen Ehrgeiz und sein hohes Fachwissen auf das Angeln mit Steinen umzumünzen, packte ihn von Beginn an. So wurde er schnell ein starkes, wertgeschätztes Mitglied der Steineschmeißer. Nicht zuletzt durch seinen Einfluss konnte das Angeln mit FISHSTONEs Steinsystemen weiter professionalisiert und perfektioniert werden. Dieses Wissen nun weiterzugeben und gemeinsam mit der Szene nachhaltig zu wachsen, hat sich Marcel zu seiner persönlichen Aufgabe gemacht - und das 100% bleifrei.